Die Welt der Kommunikation verändert sich rasant. Exponentielle Beschleunigung und Disruption prägen unsere Zeit. Und wenn wir auch noch nicht wissen, wie man die Zeit, in der wir aktuell leben und kommunizieren, in der Rückschau nennen wird, so ist doch klar, was sie ausmacht.

Transparenz: Noch nie waren Unternehmen für die interessierte Öffentlichkeit ein derart offenes Buch wie heute. Vorbei sind die Zeiten, in denen sie ihre Wahrnehmung steuern konnten. Marken werde heute von der Öffentlichkeit gemacht.

Die Macht der Öffentlichkeit: Dank sozialer Medien ist heute jeder Mensch sein eigener Verleger mit praktisch unbegrenzter Reichweite. Medien haben als Gatekeeper ausgedient, die Deutungshoheit von Unternehmen ist gebrochen.

Immer weniger fassbare Zielgruppen: Demographische Daten, klassische Marktforschung und Fokusgruppen reichen längst nicht mehr aus, um immer kleinere und buntere Zielgruppen zu erfassen. Wer heute Gespräche führen will, steht vor immensen Herausforderungen.

Rasanter technologischer Fortschritt: Bandbreite, Datenvolumen, Speicherplatz sind heute kein Thema mehr. Kommunikationsformate, die heute noch State-of-the Art sind, haben morgen bereits ausgedient.

Die Frage nach der Zukunft der nächsten Generation: „Nach mir die Sintflut“. Diese Denke ist nicht mehr gefragt und schon gar akzeptiert. Gefragt sind Unternehmen, für die Nachhaltigkeit ein Geschäftsmodell ist.

Charakter statt Image: Imagepflege war gestern. Fassade ist tot. Heute müssen Unternehmen vor allem authentisch sein und Charakter zeigen, wenn sie erfolgreich sein wollen.

Werte sind der beste Klebstoff: Ob als Kunde oder Mitarbeiter, Millennials wählen die Unternehmen danach aus, ob sie ihre Werte leben. Loyalität funktioniert nicht mehr über Produktversprechen, Einkommen, Einfluss und Macht. Werte-Koalitionen ersetzen Zielvereinbarungen.

Wir leben in einer Zeit, die nach werteorientierter und sinnstiftender Kommunikation ruft. Hill+Knowlton Strategies hat darauf mit einem eigenen Ansatz reagiert. Wir nennen das „purpose-driven“. Zugegeben: ein sperriger Begriff. Aber er macht deutlich, worum es geht: sehr gute Produkte und Dienstleistungen, die Schaffung von Arbeitsplätzen, das Zahlen von Steuern und Sozialabgaben sind heute selbstverständlich. Aber sie begründen keine Zukunftsperspektive.

Es geht um den gesellschaftlichen Mehrwert, den ein Unternehmen schafft — und nicht nur um eine License to operate; es geht um die Haltung, mit denen ein Unternehmen den Herausforderungen unserer Zeit begegnet — und nicht nur um abstrakte Werte; es geht um authentisches, konkretes Handeln — und nicht nur um Symbolik. Der Sinn und die Sinnhaftigkeit von Handeln und damit Kommunikation rücken in den Vordergrund, wie nie zuvor.

Mit diesem Ansatz unterstützen wir Unternehmen, mit dem rasanten Veränderungen Schritt zu halten — und eingebettet in den gesellschaftlichen Wandel relevant zu bleiben.

Autor:
André Wigger, Managing Director
andre.wigger@hkstrategies.com

Privacy Policy

We have updated our Privacy Notice for this website. Please click below to review.

View Privacy Policy