Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Die Öffentlichkeit nahm dieses Problem lange Zeit nicht wahr. Deshalb gründeten die Verbände der Sicherheitswirtschaft und die Polizei 2004 die Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“.

Hill+Knowlton konzipierte eine integrierte Kampagne zur Schaffung einer öffentlichen Wahrnehmung zum Thema Einbrüche und zur Entwicklung des Marktes für Sicherheitstechnik und -leistungen, bezogen auf mechanische und elektronische Technik, sowie Alarmanlagen und Sicherheitsdienst. H+K setzte dabei auf Medienarbeit, Marketing-, Online-Kommunikation und Coalition Building. Zur Durchführung von Medienarbeit und zur Betreuung von Partnern und Multiplikatoren wurde ein Presse- und Kampagnenbüro etabliert. Unterstützend wurden eigene Akzente durch Bewegtbild, Broschüren, eine eigene Webseite und soziale Netzwerke gesetzt.

Heute existiert ein aktives Netzwerk, in dem vier Verbände, 500 Unternehmen, 26 Sponsoren und 280 polizeiliche Beratungsstellen an einem Strang ziehen. Der Sicherheitsmarkt ist umsatzstärker denn je und die Abbruchquoten bei Einbrüchen steigen durch existierende Sicherheitstechnik.

H+K führt die erfolgreiche Kampagne seit dreizehn Jahren kontinuierlich durch Strategieentwicklung, Koordination und Maßnahmenumsetzung.

Für mehr Informationen, gehen Sie auf www.nicht-bei-mir.de.

Privacy Policy

We have updated our Privacy Notice for this website. Please click below to review.

View Privacy Policy