Die Marke Ford wollte für die jüngere, eher weiblichere Zielgruppe attraktiver werden. Deshalb entwickelte Hill+Knowlton Strategies die „Automotive Zeitgeist“ Kampagne. Die angebotenen Mobilitätsthemen, deutlich jenseits der Ford Produkte, sollten das Interesse der „New Mainstream“ Zielgruppe wecken und eine Auseinandersetzung mit dem Markenversprechen „Eine Idee weiter“ initiieren.

Die Kampagne bot überraschende, teils provokative Ansichten und Haltungen zum Thema „Mobilität der Zukunft“. Die Inhalte zeigten, dass Ford sich seit der Firmengründung kontinuierlich um dieses Thema kümmert, sowohl mit Weitblick und Augenmaß, als auch äußerst verantwortungsbewusst. Die wesentlichen Kampagnenelemente waren: die Automotive Zeitgeist Studie, Partnerschaften mit digitalen Influencern sowie eine Microsite (www.eine-idee-weiter.de), auf der sämtliche Inhalte gut aufbereitet vorlagen und zum Dialog einluden. Die Kampagne wurde über multiple mediale Kanäle wie Owned  und Earned Social Media, On- und Offline Media, Paid – Online und OOH Advertising gespielt.

Die Ergebnisse: mehr als 45 Millionen Reichweite (OTS), mehr als 102 Millionen online Impressionen, mehr als 40 Geschichten, die sich über Facebook und Twitter verbreiteten, mehr als 700.000 erreichte Facebook Nutzer sowie mehr als 8.000 Dialoge.

Privacy Policy

We have updated our Privacy Notice for this website. Please click below to review.

View Privacy Policy