Am 28. April war in Deutschland Girls‘ Day und Boys‘ Day. Wir hatten einen Schüler der 7. Klasse zu Gast, der gerne in das Berufsbild angehender Kommunikations-Manager reinschnuppern wollte – weil? … die IHK eine Liste führt, wo Jobs in der PR als „typische Frauenberufe“ geführt werden. Die betreuende Volontärin machte ihn u.a. mit den Unterschieden der Berufsbilder „PR-Referent/in“ im Vergleich zu „Journalist/in“ vertraut. Und hier der erste, selbstverfasste Blogbeitrag des Zwölfjährigen:

Was ist der Boys‘ Day eigentlich?

Der Boys‘ Day, auch „Jungen-Zukunftstag“ genannt, ist ein bestimmter Tag, wo Jungen ab der 5-7 Klasse einen typischen Frauenberuf ausprobieren können. Das machen auch Mädchen der 5-7 Klasse (Girls‘ Day). Am gleichen Tag probieren Mädchen einen Männerberuf aus (z.B. Ingenieur, Architekt, etc.)

Wozu soll der Boy´s Day dienen?

Ich glaube, dass der Boys Day dazu dient, Kindern oder Jugendlichen zu helfen, ihre Entscheidung zu treffen, was sie später mal werden wollen. Dazu können Jugendliche an einem Tag in ihren Traumberuf schnuppern und gucken, ob es wirklich was für sie ist.

Warum habe ich mich entschieden, in einer PR-Agentur meinen Tag zu verbringen?

Ich habe mich entschieden in eine PR-Agentur rein zu schnuppern, weil ich es interessant finde, wenn man sich in seinem Beruf viel mit dem Ausland und großen Firmen beschäftigt.

Mehr Infos dazu unter:
http://www.boys-day.de/Ueber_den_Boys_Day/Was_ist_der_Boys_Day2/Ein_Zukunftstag_fuer_Jungen

Privacy Policy

We have updated our Privacy Notice for this website. Please click below to review.

View Privacy Policy